Bruderorden “Soberana Orden Templaria Conciliadora de la Santa Cruz de San Jorge”

 

Soberana Orden Templaria Conciliadora de la Santa Cruz de San Jorge!

Der Souveräne Religiöser Militär Templer Orden der Damen und Ritter der Kreuzes Lourraine ist unser Bruderorden hier auf der Insel Teneriffa und in Mexico.

Wir möchten gemeinsam etwas für die Verbesserung der Leiden auf der Insel und in der Welt tun.

Mit Spendenaufrufen, die in dem Verein und Orden “Ordo Supremus Islas Canarias” verwaltet und organisiert werden, kommen alle Spenden dort hin wo sie hin müssen.

Unser eingetragener Verein ist eine null Profit Organisation, eingetragen als Verein in  Spanien nach spanischem Gesetz und deren Regeln gegründet.
Die Satzung des Ordens finden Sie unter folgendem Link. (Originalfassung in Spanisch)

Nun zur Geschichte des Bruderordens.

 

“Soldaten Christi”

“Als Soldaten Christi gehen wir immer mit ihm einher, wir verhalten uns demütig, wir sind die ehren vollsten, edelsten, höflichsten, ehrlichsten und ritterlichsten. Wir dienen der Bestellung und erwarten nicht, dass wir von ihr bedient werden.

Der Templer darf keine verwundeten Kreaturen oder Schäden verursachen, sei es eine menschliche Kreatur oder eine andere, sei es aus Gewinn, Vergnügen oder Eitelkeit. Im Gegenteil, der Templer muss versuchen, all denen, die ihn nicht empfangen, Gerechtigkeit zu bringen, weil sie alle Kinder Gottes sind und Gott alles, was Gott gegeben hat, das Geschenk des Lebens gewährt hat.
Vor allen Wesen müssen die Templer Ritterlichkeit, Höflichkeit und Ehrlichkeit zeigen, wobei sie daran denken, dass sie Zeugen Gottes sind.
Ein Templer muss jeden Tag als Kritiker des vergangenen Tages leben, auf diese Weise wird jede neue Morgendämmerung ein Schritt in Richtung eines höheren Adels sein.
Kein Templer sollte in irgendeiner Weise eine Person oder ein anderes Wesen beleidigen. Für alle muss der Templer ein Beispiel für Ritterlichkeit sein.
Keine Frau sollte etwas von einem Templer fürchten, weder von seinen Worten noch von seinen Taten. Kein Kind sollte diese Angst leiden. Kein Mann, egal wie unhöflich, muss einen Templer  fürchten.
Wo dort Schwäche ist, muss der Templer seine Kraft tragen. Wo es keine Stimme gibt, muss der Templer seine tragen. Wo die Ärmsten da sind, muss der Templer seine Großzügigkeit verteilen.
Ein Soldat des Tempels kann nicht durch sektiererischen Glauben oder enge Meinungen versklavt werden. Gott ist die Wahrheit und ohne Gott gibt es keine Wahrheit. Der Templer muss immer die Wahrheit suchen, weil Gott in der Wahrheit ist.
Niemals sollte ein Templer einen Anderen entehren, denn ein solches Verhalten wird ihn entehren und den Orden in Misskredit bringen.”
Quelle: Webseite des Ordens